Neue Beiträge

Kontraste

28. April 2020

Kontraste

28. April 2020 Katharina

Schön, dass Du da bist. Wir sehen ein fertiges Bild vor uns. Es ist wunderschön, es berührt uns. Aber wie haben die Künstlerin oder der Künstler das geschafft?

Schattenfiguren

Der Baum trennt sie, die beiden schwarzen Figuren. Liebende, die nicht zusammen sein können. Die Künstlerin demasiadomar beginnt in ihrem Bild mit den dunklen Teilen.

Sie malt mit schwarzer Tinte. Stark heben sich der Baum und die Liebenden von dem weißen Papier ab. Sie erinnern uns an Schattenfiguren.

Farbwelten

Doch dann fügt die Künstlerin Wasserfarben hinzu. Mit ihnen malt sie die zwei verschiedenen Hintergründe. Und wir sehen, nicht nur ein Baum trennt die beiden Liebenden. Sondern auch unterschiedliche Tageszeiten.

Sie befinden sich in zwei Welten. Und die erschafft die Künstlerin mit Wasserfarben. Warme Farbtöne bei der Frau, kühlere bei dem Mann. Die Farben verschwimmen, vermischen sich. Ganz anders als die klaren Linien der Tinte.

Sterne

Ganz am Ende fügt demasiadomar mit weißer Tinte noch die Sterne hinzu. Und da sehen wir, was die beiden Liebenden verbindet. Der Sternenhimmel.

Die Künstlerin verwendet unterschiedliche Farbmaterialien. Sie erschafft klare, schwarze Figuren und weiche Farbbereiche. Damit erzählt sie uns von der Trennung der Liebenden. Und auch von der Hoffnung, dass sie sich wie die Wasserfarben auch eines Tages vereinen.

×
Send this to a friend